Grimmbart

Allgäu trifft Japan - Ein spannender Fall, interkulturelles Tohuwabohu und große Gaudi – der neue „Kluftinger“ von Volker Klüpfel und Michael Kobr ist da

Dies ist Kommissar Kluftingers achter Fall und er ist wieder beides: unglaublich witzig und sehr spannend. Dieses Mal begeht der verschrobene Allgäuer Kult-Ermittler allerdings einen gefährlichen Fehler, den er noch bereuen wird. Kluftinger lässt sich nämlich von seinem Intimfeind, dem neunmalklugen Doktor Langhammer, dazu überreden, mitten in der Nacht zum
Schloss in Bad Grönenbach zu fahren, um dort nach dem Rechten zu sehen. Das ist natürlich unheimlich. Und siehe da – kaum ist Kluftinger angekommen, findet er auch schon eine Leiche – und was für eine: Die Frau des Barons wurde in grotesker Pose drapiert ermordet.

Wie auf einem uralten Familienporträt hat sie jemand erst her- und dann hingerichtet. Wer macht sowas? Liegt die Lösung des Falls etwa in den Untiefen der Familiengeschichte verborgen? Was hat der Mann mit den gelben Augen auf dem Gemälde zu suchen? Und was führt der Baron im Schilde, wenn er immer wieder im schlosseigenen Märchenwald verschwindet?

Dies alles sind packende Fragen. Aber es sind längst nicht alle, mit denen Volker Klüpfels und Michael Kobrs Kultkommissar hadert: Denn auch privat geht es bei den Kluftingers wild, um nicht zu sagen märchenhaft zu: Kluftis Sohn heiratet seine langjährige Freundin Yumiko, und zur Feier haben sich ausgerechnet deren Eltern aus Japan angesagt. Für den Ur-Allgäuer Ermittler stellt diese Festivität eine interkulturelle Herausforderung dar, die schier nicht zu bewältigen ist. Doch der natürlich weltgewandte Doktor Langhammer lässt nicht lange auf sich warten, um dem Kommissar beizustehen. Klar, dass bei dieser pointen- und wendungsreichen Geschichte kein Leserauge trocken bleiben kann. Deutschlands erfolgreichstes Krimi-Autorenduo Klüpfel & Kobr hat ganze Arbeit geleistet.

 

Volker Klüpfel und Michael Kobr

Volker Klüpfel teilt mit Kluftinger den Heimatort Altusried. Doch heute lebt der ehemalige Journalist mit Familie in Augsburg. Studiert hat Klüpfel Politik und Geschichte. Sein Co-Autor Michael Kobr wurde in Kempten im Allgäu geboren. Er studierte Germanistik und Romanistik und arbeitete als Lehrer. Zurzeit ist er beurlaubt – um sich dem Schreiben, den Shows und der Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und zwei Töchtern im Allgäu.


Volker Klüpfel / Michael Kobr
Grimmbart
ISBN: 978-3-426-19938-1
480 Seiten, 19,99 Euro
Droemer