Die Thriller-Neuentdeckung

Sie lieben Psychospannung – hart und authentisch? Dann sind Sie hier goldrichtig!

In seiner Arbeit als Psychotherapeut gehe es ihm um das Gleiche wie beim Schreiben: „Gefühle und Unverständliches zu ausdrucksstarken Bildern zu verdichten, um das Leben begreiflicher zu machen“, sagt Claus Probst, der die Thriller-Neuentdeckung des Jahres sein dürfte. In seinem Roman wirft er uns in das Leben eines Menschen, der die Leiche eines jungen Mädchens findet. Sie ist nackt und schutzlos. Gegen alle Vernunft entfernt er das Mädchen vom Tatort und bringt es zu sich nach Haus.

Er weiß, er darf das nicht tun. Er weiß auch, dass ein Mörder, der schon zwei junge Frauen umgebracht hat, die Region Mannheim in Angst versetzt. Aber er muss so handeln. Fallanalytikerin Lena Böll sucht nach einem vermissten Mädchen. Doch der Serienmörder brüstet sich bereits mit der Tat – per SMS! Aber wo ist die Leiche? Ein hochriskantes Katz-und-Maus-Spiel nimmt seinen Lauf.

 

Claus Probst

Claus Probst studierte Medizin in Italien und Heidelberg und ist Psychotherapeut und Psychiater. 2012 gewann er den Agatha-Christie-Preis. Nummer Zwei ist sein erster Thriller. Claus Probst lebt mit seiner Familie in Mannheim.


Claus Probst
Nummer Zwei
978-3-596-19691-3
400 S. € 9,99
FISCHER