Ein Mann namens Ove

Ove – der unfreiwillige Vorstadt-Held, in den sich schon Millionen Leser verliebt haben

Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Täglich schreibt er Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr und trifft Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet … Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben.

Rührende Liebesgeschichte ... Nach dem ›Hundertjährigen‹ das nächste Kultbuch aus Schweden!
— Freundin, 27.8.2014

Mit seinem ersten Roman „Ein Mann namens Ove“ hat Fredrik Bachmann Schweden und die ganze Welt erobert. Das Buch wurde zur Nummer 1 der schwedischen Bestsellerliste, erscheint
in über 30 Ländern und wird verfilmt. Fredrik wurde 1981 geboren, hat als Gabelstapler-Fahrer und Kolumnist gearbeitet und wurde als Blogger bekannt. In seinem Blog schrieb er auch über einen Mann namens Ove, woraus die Idee zu einem Buch entstand. Auch Fredriks zweiter Roman „Meine Oma grüßt und sagt, es tut ihr leid“, ist schon ein Riesenerfolg bei den schwedischen Lesern. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Kindern in Solna bei Stockholm.


Fredrik Backman
Ein Mann namens Ove
ISBN: 9783810504807
368 Seiten, 18.99 Euro
FISCHER Krüger